6. Juli 2021

Der „Place to be“ für die Mobilfunkbranche

Nachdem letztes Jahr die weltweit größte Mobilfunkmesse aufgrund der Covid-Pandemie abgesagt worden war und der erste Termin im März dieses Jahres ebenfalls nicht stattfinden konnte, war es nun endlich so weit. Vom 28. Juni bis zum 1. Juli 2021 öffnete die Messehalle in Barcelona ihre Tore und präsentierte die neuesten Produktinnovationen, aktuellen Trends und spannende Seminare rund um das Thema Mobilfunk. An diesen vier Tagen drehte sich alles um mobile Geräte, mobiles Internet und mobile Anwendungen.

Der GSMA Mobile World Congress, kurz MWC, ist der Treffpunkt schlechthin für die Mobilfunkbranche. Dieses Jahr wurden mehr als 300 Aussteller und 30.000 bis 40.000 Fachbesucher auf der Mobilfunkmesse begrüßt. Auch die Partner der BPV Unternehmensgruppe waren dort vertreten. Aufgrund der Infektionsschutzmaßnahmen war es ihnen nicht möglich in Person zu erscheinen. Jedoch konnten sie uns mit Hilfe von digitalen Möglichkeiten und der Einstellung „Work from anywhere!“, trotzdem zeigen, wie die Zukunft der Mobilfunkbranche aussehen könnte.

Was waren die Themen der Mobilfunkmesse?

Eine Vielzahl namhafter Speaker, wie zum Beispiel Arvind Krishna (CEO von IBM) oder Timotheus Höttges (CEO der deutschen Telekom), haben für ein interessantes und abwechslungsreiches Programm auf der Mobilfunkmesse in Barcelona gesorgt. Folgende spannende Vorträge standen auf der Agenda:

  • Was mit 5G alles möglich ist
  • Konnektivität – unsere vernetzte Welt
  • Autonomes-Netzwerk-Forum
  • Augmented-Reality-Revolution
  • IoT – welches große Spektrum steht dahinter
  • KI für Telekommunikation
  • Branchenweite Klimaschutzmaßnahmen
  • Start-up-Innovation
  • und vieles mehr

Unser Partner Vodafone referierte zum Thema „Vodafone Digital Society: Vernetzen für eine bessere Zukunft“. Bei dem Vortrag wurde der Sozialplan des Unternehmens vorgestellt. Vodafone macht sich für eine besser vernetzte digitale Gesellschaft stark, in der jeder einen Zugang zu Technologie hat und sein Leben durch Technologie verbessern kann. Das Thema digitale Bildung und Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen liegt Vodafone am Herzen.

Ein weiteres Highlight auf der Messe war der virtuelle Auftritt von Elon Musk am Dienstagabend. Mit seinem Satelliten-Internet-Start-up Starlink will der Unternehmer der Mobilfunkbranche beim Aufbau des 5G-Netzes helfen. Ein Blick in die Zukunft verrät: Die Latenz des Satellitensystems soll so schnell sein, dass sie auf der Erde basierten 5G- und Breitband-Anwendungen ähnelt.

Nicht nur die Vorträge lockten die Besucher an, sondern auch die neuesten Trend- und Innovationsvorstellungen der einzelnen Firmen waren beeindruckend.

Samsung stellte auf der Messe die ersten Details zur One UI Watch-Benutzeroberfläche vor. Zukünftig wird das Zusammenspiel zwischen Galaxy Watches und Smartphones noch nahtloser gestaltet, beispielsweise mit einer größeren Auswahl an Apps und praktischen Funktionen.

Der chinesische Hersteller Lenovo hat auf dem Mobile World Congress direkt zwei tolle Neuheiten vorgestellt: Das neue Tablet Lenovo Yoga Tab 11 verfügt über ein 11 Zoll großes Display mit 2.000 * 1.200 Pixel Auflösung, einen Mediatek Helio G90T Octacore-Prozessor mit wahlweise vier oder acht GB RAM und einen 128 oder 256 Gigabyte Flashspeicher. Die Besonderheit ist hierbei, dass das Tablet mit einer integrierten Halterung für die Wand ausgestattet ist.

Zudem stellte Lenovo sein ThinkPad X1 Extrem in vierter Generation vor mit mehr Display (16-Zoll), mehr Power (bis zu 64GB DDR4 (3200MHz) Arbeitsspeicher und bis zu Intel Core i9H der 11. Generation mit vPro) und mehr Lüftung (drei neue, sich ergänzende Kühlsysteme). Ein Highlight von dem Notebook: Es verfügt über extrem viele Anschlüsse.

Auch wir von der BPV Unternehmensgruppe gehen mit der Zeit. Wir verbessern und erweitern unsere Produkte und Dienstleistungen stetig und halten unsere Mitarbeiter immer auf dem neusten Stand der Technik. Gerade im Bereich „Mobile Workplace“ sind wir Vorreiter und machen auch Ihr Unternehmen mit der benötigten Hardware und einer effizienten Software zukunftsfähig. Unser LIAM – Lifecycle Asset Management hält alles für Sie bereit: über Hardware-Beschaffung, Rollout-Management bis hin zur nachhaltigen Entsorgung Ihrer Geräte.

Sie wollen Ihr Unternehmen noch weiter Richtung Zukunft startklar machen? Auch in Sachen IT-Technik sind wir zukunftsweisend: Ob SD-WAN, Identitätsmanagement oder Microsoft 365, wir beraten Sie und Ihr Unternehmen, damit Sie bereit sind für die Zukunft.

Corona-Schutzmaßnahmen auf der Messe

Natürlich haben sich die Veranstalter des Mobile World Congress Gedanken um die Sicherheit gegen das Coronavirus gemacht. Deshalb gab es auf der Mobilfunkmesse ein umfassendes Hygienekonzept. Auf dem gesamten Messegelände herrschten Maskenpflicht und Social Distancing. Es wurden Luftfilter eingebaut und die Teilnehmer mussten sich per App zwecks Kontaktnachverfolgung registrieren. Da der Zutritt zur Messe lediglich mit einem negativen PCR- oder Antigen-Testergebnis erlaubt war, gab es auf dem Messegelände Corona-Schnelltest-Stationen.

Zurück zur Übersicht