17. September 2020

Alle Infos aus der aktuellen Apple Keynote

Am 15. September 2020 um 19 Uhr nach deutscher Zeit hat Apple zur neuen Keynote eingeladen. Die wohl größte Überraschung dabei war, dass die Vorstellung des neuen iPhone 12 verschoben wurde. Da es während der Corona-Pandemie auch bei Apple zu Lieferschwierigkeiten gekommen ist, wird nun davon ausgegangen, dass das sehnlichst erwartete iPhone 12 im Oktober bei einem extra Event vorgestellt wird. Was jedoch bei der Apple Keynote verkündet wurde, erfahren Sie hier.

Das neue iPad Air

Im Vorfeld wurde bereits viel über die neue iPad-Generation spekuliert und vieles von den Gerüchten hat sich nun bewahrheitet, wie zum Beispiel das neue Design des iPad Air. Das iPad Air hat schmalere Ränder als das iPad Pro und ist mit einem 10,8-Zoll-Display ausgestattet. Der Touch-ID-Sensor befindet sich nun in der Gehäuseoberseite und nicht wie bisher unterhalb des Displays. Der Homebutton entfällt komplett. Für gestochen scharfe Bilder wurde die Kameraleistung verbessert. Die Rückkamera ist nun mit 12 Megapixel (MP) ausgestattet und die HD-Frontkamera mit 7-MP-FaceTime. Zudem erhält das iPad Air einen USB-C-Anschluss. Was das neue iPad Air wirklich aufwertet, ist der neue Prozessor. Hier hat Apple seinen nagelneuen A14-Chip eingebaut, den schnellsten, den es momentan bei Apple gibt.

Farblich gibt es neben den bekannten Gehäusen in Silber, Space Grau und Roségold die Varianten in Grün und Sky Blau. Preislich startet das iPad Air bei 632,60 Euro in der WiFi-Version sowie 769,10 Euro in der Cellular-Version.

Das iPad 8

Das neue iPad 8 soll dank eines A12-Bionic-Chips deutlich schneller als sein Vorgänger sein. Das Display weist eine Größe von 10,2 Zoll auf und ist in den Farben Silber, Space-Grau und Gold ab sofort bestellbar. Der Apple Pencil kann bei dem neuen iPad ebenfalls zum Einsatz kommen sowie das Smart-Keyboard. Für schöne Fotos oder Videos ist das iPad mit einer 8-Megapixel-Rückkamera und der FaceTime-HD-Kamera ausgestattet. Der Preis für die WiFi-Variante fängt bei 369,40 Euro, bei der Cellular-Variante bei 505,90 Euro an.

Wenn Sie zu den Kunden gehören, die mit der neuesten Technik ausgestattet sein wollen: Wir besorgen Ihnen das neue iPad inklusive Zubehör, so wie Sie es wünschen.

Die neue Apple Watch 6

Wie zuvor angenommen, bringt Apple eine neue Generation der Apple Watch heraus. Die Apple Watch 6 kann neben einer ständigen Höhenmessung auch die Sauerstoffsättigung im Blut messen. Wie das bei einer Uhr funktionieren soll? Kurz gesagt, es gibt Sensoren im Gehäuseboden der Uhr, die das vom Blut reflektierende Licht ermitteln. Durch einen speziellen Algorithmus wird hierdurch der Sauerstoffgehalt ermittelt. Selbstverständlich hat Apple die Zuverlässigkeit der Daten in medizinischen Studien prüfen lassen.

Farblich verändert sich das Aussehen dahingehend, dass es neben den bekannten Alu-Gehäusen in Silber, Space-Grau und Gold auch die Farbtöne Blau und Rot sowie in Edelstahl in Graphit und Gelbgold angeboten werden. Eine weitere Variante mit Titangehäuse wird es in Schwarz und dem Titan-Grauton geben. Neue Bänder für die Apple Watch in entsprechend neuer Farbe werten die Uhr ebenfalls auf und machen sie zu einem stylishen Hingucker.

Die Neuerungen lassen sich etwas kosten: Die günstigste Variante mit GPS beginnt bei 418,15 Euro. Die Apple Watch 6 mit Mobilfunk-Anbindung beginnt bei 515,65 Euro. Die Auslieferung läuft ab dem 18. September 2020.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Apple Watch SE

Die Apple Watch SE ist gerade für diejenigen gedacht, die noch kein iPhone haben oder keins wollen. Mit der Uhr kann jederzeit ein Notruf abgegeben werden. Hier fangen die Preise bei der GPS-Variante bei 291,45 Euro, bei der Cellular-Variante bei 340,20 Euro an.

Unser Tipp: Mit der Einrichtung der Apple-Watch-Family unbegrenzt Datenvolumen sichern

Wir von der BPV Unternehmensgruppe sind stolz, einen Partner wie Truphone an unserer Seite zu haben und Ihnen hierdurch noch mehr Vorteile zu bieten. Truphone arbeitet eng mit Apple zusammen und stellt uns so das neue Family-Setup für die Apple Watch 4, 5, 6 und SE zur Verfügung.

Dank des Family-Setups können Sie ganz leicht mit Ihrer Familie in Verbindung bleiben: Mit Ihrem iPhone ist es nun möglich, mehrere Uhren miteinander zu verbinden. So können unbegrenzt Sprachnachrichten und Daten übermittelt werden, damit jede verbundene Family-Watch unter anderem Anrufe und Nachrichten tätigen, senden und empfangen kann.

Zudem wurde Apple One vorgestellt, ein neuer Abo-Service von Apple, in dem sämtliche Apple-Angebote von Apple Music über Apple TV bis hin zu dem neu vorgestellten Sportangebot Apple Fitness in einem kostengünstigen Abo angeboten werden.

Alle Gerüchte um das iPhone 12

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde das iPhone 12 bei der aktuellen Apple Keynote nicht vorgestellt, sondern soll erst im Oktober seinen Auftritt haben. Was jedoch bereits durchgesickert ist: Es wird vom neuen iPhone 12 nicht drei, sondern gleich vier verschiedene Modelle geben. Zwei Modelle sollen etwas günstiger auf den Markt kommen, mit 5,4- und 6,1-Zoll-Oled-Bildschirmen. Die Pro-Varianten sollen rund 400 Euro teurer sein als das einfache iPhone 12 und mit 6,1- und 6,7-Zoll-Displays und einer 120-Hertz-Bildwiederholrate ausgerüstet sein. Was alle Modelle gemeinsam haben sollen, ist ein 5G-Modul für einen schnellen Mobilfunk und ein OLED-Bildschirm für perfekte Kontraste. Zudem wird vermutlich auch beim neuen iPhone der Apple-A14-Prozessor eingebaut, der beim neuen iPad Air integriert ist. Die Pro-Varianten werden laut Gerüchten aufgrund der aufwendigen 3-D-Kameratechnik mit einem 6-Gigabyte-RAM-Speicher ausgestattet. Bis dato hatte noch kein iPhone einen so großen Arbeitsspeicher.

Man munkelt zudem, dass das neue iPhone 12 wieder etwas eckiger werden wird, ähnlich wie das iPhone 5. Allerdings sollen die Ecken abgerundeter sein als damals. Zumindest die Pro-Varianten sollen eine flache, edle Edelstahlkante aufweisen.

Die Kameraauflösung von 12 Megapixeln und die Linsenausstattung bleiben wohl bei den günstigeren iPhone-12-Varianten unverändert. Die beiden Pro-Varianten sollen mit einer 3-D-Kamera mit LiDAR-Scanner ausgestattet werden, welche eine leistungsfähigere Augmented-Reality-Anwendung ermöglicht und den Autofokus verbessert. Zudem werden angeblich durch neue vergrößerte Sensoren der Nachtmodus und die Bildqualität von Zeitlupenaufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen optimiert. Ob sich diese Gerüchte bewahrheiten, bleibt abzuwarten.

Sobald das neue iPhone 12 vorgestellt wird, erfahren Sie natürlich von uns die wahren Fakten über das Handy und können es über uns für sich und Ihre Mitarbeiter bestellen.

Sie können und wollen nicht auf das neue iPhone warten? Wir haben auch andere tolle Modelle im Angebot. Lassen Sie sich von uns beraten.

Zurück zur Übersicht